Mäuschen, 2019, 

142 x 224 x 4 cm, Gouache, Gesso, Grafit auf Leinen, genagelt

 

“Mäuschen” “Püppchen” “Perle” “Kirsche” das sind die Frauen von heute.

Wo sind die Weiber, die dunkel-geheimnisvollen,blutüberströmten?

Die Körperlichkeit scheint bedrohlich geworden, nicht nur für die “Mannsbilder”.

Diese “Mäuschen” unternehmen den Versuch der Versöhnung mit der dunklen Seite.

Für Frauen, die auf der Suche nach mehr als nur Schönheit sind. 

Für Männer, die keine Angst haben, die Skelettfrau zu entwirren

(siehe: “Die Wolfsfrau” Clarissa E. Estes, Kapitel über die Skelettfrau)

zur Ausstellungsansicht “Körper ~ Sprache”